vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Upis
VX-Rookie


Anmeldedatum: 10.01.2018
Beiträge: 13
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: Sa Mai 01, 2021 17:29:07    Titel: HIIILEEE! Meine kleine VX zickt rum :-( Antworten mit Zitat
 
Meine kleine VX zickt rum Sad

Wenn sie länger als 2 Tage stand, spinnt sie manchmal rum, denn nach kurzem Warmlaufen(mit Choke) gibt’s im hinteren Topf ein paar Fehlzündungen und sie läuft danach nur noch auf dem vorderen Pott!?
Beide Krümmer sind aber bis dahin warm geworden.
Man kann sie dann auf einem Topf mit ach und Krach warm fahren (Wasser 50- 70°/ Öl 40- 60°)aber der hintere kommt nicht.
Wenn ich den Schwimmerkammerablauf öffne ist die Kammer voll.
Die Kerze ist nach dem Herausschrauben (wenn sie wieder kalt ist, wegen den Fingerchen Smile )leicht feucht (Öl?), funkt aber außerhalb des Zylinders problemlos.
Nach dem Ablassen der Schwimmerkammer und wenn die Kerze wieder drin ist, läuft sie einwandfrei (auch mit Choke).
Aber es passiert nur manchmal wenn sie ein paar Tage stand.
Hat jemand eine Idee, was das sein kann????
Fehlersuche ist problematisch, da es nur sporadisch auftritt Sad
Vorab herzlichen Dank Micha.
_________________
Überholt ruhig, habe keine Lust und jagen macht sowiso mehr spass Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattergreis
VX-Rookie


Anmeldedatum: 20.05.2020
Beiträge: 32
Wohnort: 86807 Buchloe

BeitragVerfasst am: Sa Mai 01, 2021 17:43:10    Titel: Antworten mit Zitat
 
Schwimmer undicht
_________________
Schaunmermaldannsengmasscho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Upis
VX-Rookie


Anmeldedatum: 10.01.2018
Beiträge: 13
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: Sa Mai 01, 2021 18:07:10    Titel: Antworten mit Zitat
 
Dann müsste doch eigentlich der Vergaser überlaufen, vor allem immer?!
_________________
Überholt ruhig, habe keine Lust und jagen macht sowiso mehr spass Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattergreis
VX-Rookie


Anmeldedatum: 20.05.2020
Beiträge: 32
Wohnort: 86807 Buchloe

BeitragVerfasst am: Sa Mai 01, 2021 18:10:16    Titel: Antworten mit Zitat
 
Das hängt vom Grad der Undichtigkeiten ab
_________________
Schaunmermaldannsengmasscho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Upis
VX-Rookie


Anmeldedatum: 10.01.2018
Beiträge: 13
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: Sa Mai 01, 2021 18:21:19    Titel: Antworten mit Zitat
 
Und schon isser für morgen beschäftigt ????
_________________
Überholt ruhig, habe keine Lust und jagen macht sowiso mehr spass Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattergreis
VX-Rookie


Anmeldedatum: 20.05.2020
Beiträge: 32
Wohnort: 86807 Buchloe

BeitragVerfasst am: Sa Mai 01, 2021 21:38:20    Titel: Antworten mit Zitat
 
Möglicherweise...
Bei den Oldies lassen sich meist keine minimalinvasiven Eingriffe zur Spontanheilung durchführen (ich bin kein Chirurg)...aber bei der VX sind sehr viele (die meisten?) Probleme über die Kraftstoffversorgung veranlasst. Die nasse Kerze ist sicher spritgebadet. Und oft geht der Weg über die Vergaserdemontage/Tankprüfung/Pumpendiagnose.
Mein erster Versuch wäre: das Teil zum Laufen bringen, vorsichtig warm fahren, Mit gutem Sprit volltanken...wenn das Gefühl einen Rundlauf vermuten lässt, 20-30 Km heizen bis alles glüht...bringt das keine Verbesserung...schrauben!
_________________
Schaunmermaldannsengmasscho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom20283
VX-Geselle


Anmeldedatum: 03.07.2019
Beiträge: 262
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: So Mai 02, 2021 09:00:05    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Upis

Da du sie ja schon eine weile hast schreib mal bitte was du schon mal alles gemacht hast an deiner VX.

Auch ob du selber viel machen kannst und wie weit deine Kenntnisse in etwa sind was die Technik angeht.

In vielen Beiträgen sind solche und ähnliche Probleme schon erfolgreich behandelt worden. Einfach mal Suchfunktion verwenden. Da bekommst du schon mal einen Einblick.

Bei mir hatte der vordere Zylinder immer einen Ausfall was auch mehrere Ursachen hatte (O Ring um das Schwimmernadelventil,Benzinpumpe, Unterdruckschläuche, Vergasereinstellungen, Membrane........). Um den Fehler zu finden musste ich mich schritt für schritt ran tasten und habe sicher um einiges länger gebraucht als hätte ich mich gleich um alles gekümmert.
Falls du an den Vergasern noch nichts bis wenig gemacht hast wird es wohl altersbedingt so weit sein das du dich da ran machen solltest. Wenn das erledigt ist hast du eine weile Ruhe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Upis
VX-Rookie


Anmeldedatum: 10.01.2018
Beiträge: 13
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: Mo Mai 03, 2021 17:55:34    Titel: Antworten mit Zitat
 
Rattergreis hat Folgendes geschrieben:
Möglicherweise...
Bei den Oldies lassen sich meist keine minimalinvasiven Eingriffe zur Spontanheilung durchführen (ich bin kein Chirurg)...aber bei der VX sind sehr viele (die meisten?) Probleme über die Kraftstoffversorgung veranlasst. Die nasse Kerze ist sicher spritgebadet. Und oft geht der Weg über die Vergaserdemontage/Tankprüfung/Pumpendiagnose.
Mein erster Versuch wäre: das Teil zum Laufen bringen, vorsichtig warm fahren, Mit gutem Sprit volltanken...wenn das Gefühl einen Rundlauf vermuten lässt, 20-30 Km heizen bis alles glüht...bringt das keine Verbesserung...schrauben!


Spritsystem ist vor ca. 1Jahr generalüberholt worden. Der hintere hat keinen "Nichtschwimmer" und den Schwimmerstand habe ich etwas gesenkt.
Zündkabel sind jetzt etwas gekürzt (etwas ausgehärtet und ausgefranzt im Bereich der Kerzenstecker) Kerzen sind neu und heute gab es auch noch mal neue Kerzenstecker.
Gestern und heute keine Probleme, mal abwarten Smile
_________________
Überholt ruhig, habe keine Lust und jagen macht sowiso mehr spass Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Upis
VX-Rookie


Anmeldedatum: 10.01.2018
Beiträge: 13
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: Mo Mai 03, 2021 18:09:21    Titel: Antworten mit Zitat
 
Tom20283 hat Folgendes geschrieben:
Hallo Upis

Da du sie ja schon eine weile hast schreib mal bitte was du schon mal alles gemacht hast an deiner VX.

Auch ob du selber viel machen kannst und wie weit deine Kenntnisse in etwa sind was die Technik angeht.

In vielen Beiträgen sind solche und ähnliche Probleme schon erfolgreich behandelt worden. Einfach mal Suchfunktion verwenden. Da bekommst du schon mal einen Einblick.

Bei mir hatte der vordere Zylinder immer einen Ausfall was auch mehrere Ursachen hatte (O Ring um das Schwimmernadelventil,Benzinpumpe, Unterdruckschläuche, Vergasereinstellungen, Membrane........). Um den Fehler zu finden musste ich mich schritt für schritt ran tasten und habe sicher um einiges länger gebraucht als hätte ich mich gleich um alles gekümmert.
Falls du an den Vergasern noch nichts bis wenig gemacht hast wird es wohl altersbedingt so weit sein das du dich da ran machen solltest. Wenn das erledigt ist hast du eine weile Ruhe.


Hallo Tom,

die Suche bezog sich immer auf den vorderen Zylinder und dann auch immer.

Vor ca. 1 1/2 Jahren alle elektrischen Verbindungen in Stand gesetzt/ ausgetauscht und konserviert.
Anfang `20 in der Sprittabteilung alles ausgetauscht was Gummi ist (Hahn, Pumpe, Versager).
Spritfilter und elektrisches Ventil vor der Pumpe eingebaut (der Hahn hette sich schon einmal verklemmt => Überschwemmung in der Garage Sad ).
Zünkabel gestern etwas gekürzt (ausgehärtet und etwas ausgefranzt im Steckerbereich) und heute noch neue Kerzenstecker.
Synchronisation und neue Kerzen vor ca. 500km.
Gestern und heute keine Probleme, mal abwarten.
Wenn sie frei gefahren ist gibt es noch ne Synchro. Kann aber hier eigentlich nicht kriegsentscheidend sein?!

Schaun wir mal Smile
_________________
Überholt ruhig, habe keine Lust und jagen macht sowiso mehr spass Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1243
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mo Mai 03, 2021 21:55:40    Titel: Antworten mit Zitat
 
Wenn es nur hin und wieder ist hätte ich noch die Zündspule mit im Verdacht. im schlimmsten Fall Steuergerät was spinnt (je nach Tagesform (Temperatur Vibration etc)
Steuergerät ist aber selten soweit ich das bis jetzt mitbekommen hab.

Das mal ne Zündspule "spinnt" (mal ordentlich "funkt" mal nicht so ordentlich) ist aber schon möglich.

Kabel zu den Spulen mal verfolgt, da alles gut ? Anschlüsse an den Spulen sauber und ordentlich (nix oxidiert) ? Stecker am Steuergerät ordentlich dran und "Oxidationsfrei" ?

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2020 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Datenschutz auf vx800.de.