vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen

Kühlmittelwechsel

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
james
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.06.2020
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: Do Okt 14, 2021 06:53:02    Titel: Kühlmittelwechsel Antworten mit Zitat
 
Guten Morgen VXler
würde mich über, eine kurze und detaillierte Anleitung evtl. mit Fotos, zum Thema "Kühlmittelwechsel" freuen. Welches Kühlmittel ist das richtige für die alte Dame ? Welche Schraube ist wo und wann ist die Schraube zu lösen ? , usw...
vielen Dank Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1375
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Do Okt 14, 2021 19:04:46    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,

Du kennst evtl. die VX CD (Datensammlung) ? Wenn Nein sende mir eine PN.
oder
https://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?t=9515

Du kennst die Suchfunktion im Forum ? da mal nach "Kühlmittel" suchen gibt's diverse Beiträge
z.B. auch diesen (aber auch noch andere) Da wirst du sonst auf fündig Smile

https://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?t=7305&postdays=0&postorder=asc&highlight=K%C3%BChlmittel&start=40

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
james
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.06.2020
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2021 05:56:10    Titel: Antworten mit Zitat
 
Guten Morgen Peter
....das, mit der PN an dich, habe ich mehrfach probiert wie es scheint ohne Erfolg, da, ich Interesse an der "Sammlung" habe, versuche ich es im Anschluß an diese Nachricht erneut. Solltest du keine PN von mir bekommen, teile mir bitte mit, wie es mir ansonsten möglich ist an die Sammlung zu kommen.
Vielen Dank Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
james
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.06.2020
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2021 10:02:52    Titel: Antworten mit Zitat
 
Nachtrag:
Danke für den link, Beschreibung ist sehr hilfreich, aber wo finde ich die erwähnte Ablassschraube ? vielleicht hat einer der VXler ein Foto für mich .
Danke l.G Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1375
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2021 12:57:46    Titel: Antworten mit Zitat
 
james hat Folgendes geschrieben:
Guten Morgen Peter
....das, mit der PN an dich, habe ich mehrfach probiert wie es scheint ohne Erfolg, da, ich Interesse an der "Sammlung" habe, versuche ich es im Anschluß an diese Nachricht erneut. Solltest du keine PN von mir bekommen, teile mir bitte mit, wie es mir ansonsten möglich ist an die Sammlung zu kommen.
Vielen Dank Stefan


hi Stefan,
Ist angekommen, ich werde dir aber erst abends antworten können Smile bin auf der Arbeit Smile
Das was du dann bekommst wird dir sicher helfen.

hast du evtl. nicht auf absenden gedrückt oder sonst was komisch gemacht bei den anderen versuchen ? Bei mir war vorher nix von dir im Postfach. nun ist was da. Alles gut..
melde mich per PN bei dir Wink
Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1375
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2021 13:06:48    Titel: Antworten mit Zitat
 
james hat Folgendes geschrieben:
Nachtrag:
Danke für den link, Beschreibung ist sehr hilfreich, aber wo finde ich die erwähnte Ablassschraube ? vielleicht hat einer der VXler ein Foto für mich .
Danke l.G Stefan


Fahrtrichtung links so ca. auf höhe der Schaltungsmechanismuss am Rahmen (musst hinter dem Auspuff schauen)

aus dem anderen "fred" =
Ich mach das alles bei komplett kaltem Motor
Deckel vom Nachfüllstutzen öffnen.
Entlüftung auf (Kleine Schraube oben am Rahmen Fahrtrichtung links)
Schraube - Ablass (Unten am Rahmen Fahrtrichtung links) raus vorher Schüssel drunter Smile
es läuft leer..... in die Schüssel, sind so 1,8ltr:-)
dann wenn schon ewig nicht mehr gewechselt = Spülen (mit Wasser)
Das Wasser logo auch wieder raus, läuft ja durch wenn du die Schraube - Ablass draußen lässt.
Dann = Schraube - Ablass wieder rein (ggf. Mini Dichtung beäugen ob noch OK (Weicheisen oder Kupferring )
Dann Kühlflüssigkeit bis Voll rein = Kommt bei der Entlüftung oben am Rahmen dann wieder raus..
Entlüftung zu drehen (Dichtung beäugen ggf neu, Schraube ist Hohl gebohrt muss aber nicht zwingend so sein falls die mal verloren geht = ist M5 oder M6 hab ich nicht mehr im Kopf genau)
Dann
Verschlussdeckel nicht drauf machen. (ich mache den nicht drauf !)
Motor an.. eine Zeit laufen lassen (1min)
Kühlflüssigkeit ggf. nachfüllen.
Verschlussdeckel drauf Motor warm laufen lassen 1-3min
Entlüftung (Kleine Schraube oben am Rahmen Fahrtrichtung links) etwas lösen falls sich noch Luft gesammelt hat (bis Frische Flüssigkeit raus kommt)
Probefahrt
Kühlflüssigkeit ggf. nachfüllen. (Vorsicht mit dem Verschlussdeckel ...dann ist es Heiß !!!!)
Fertig

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
james
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.06.2020
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2021 13:43:29    Titel: Antworten mit Zitat
 
Danke für die Tipps , eine Frage stellt sich noch : "gibt es einen Unterschied zwischen Kühlflüssigkeit für Autos und Motorräder ?"
L.G Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1375
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2021 15:30:12    Titel: Antworten mit Zitat
 
Nö, nicht so richtig,
Achte nur drauf das du eines wählst was für Alukühler/Alumotoren geeignet ist. Steht bei den meisten Flüssigkeiten die man kaufen kann aber mit drauf. Alles wo G12 mit drauf steht sollte i.O. sein.

und sonst such einfach nach "Kühlflüssigkeit Motorrad" in der Bucht oder im WWW.

Kannst auch (wenn du viel Geld ausgeben möchtest) dieses nehmen
ECSTAR Suzuki Super Coolant Kühlflüssigkeit

Ich hab dieses schon mehrfach verwendet
Prestone Kühlerschutz Gebrauchsfertig

Achte nur drauf wenn du ein Konzentrat kaufst das auch zu mischen/zu verdünnen mit (Destilliertem) Wasser, es ist nicht Gut wenn Konzentrat unverdünnt/nicht gemischt verwendet wird (auch wenn man denkt man tut dem Motor was gutes damit Smile
Meist ist es 1/1 also 1 Liter Konzentrat zu 1 Liter Dest.Wasser Das steht aber drauf auf dem Packungen.. was die da so vorschlagen in welchem Verhältnis man verdünnen soll kann darf.... usw.

Und = die alte Plörre nicht in den Abfluss sondern ordentlich entsorgen (Bitte) Smile

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1375
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2021 22:44:14    Titel: Antworten mit Zitat
 
du hast nun die PN
Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
james
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.06.2020
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: Sa Okt 16, 2021 09:26:22    Titel: Antworten mit Zitat
 
guten Morgen
Leider wurde mir, als Unwissenden, ein Kühlmittel mit der Aufschrift C (G!!), das alles im "kleinstgedrucktem" verkauft. Meine Frage: "muß ich das Zeug zurück bringen?" und böse gucken, L.G Stefan

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1375
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Sa Okt 16, 2021 14:07:11    Titel: Antworten mit Zitat
 
Das gibt so viel G X Y Z

G11 bei den ganzen freigaben.. ich würde es verwenden wenn ich du wäre. die Hersteller die da genannt sind decken doch 90% ab und bauen auch Alu Kühler und Teilweise Alumotoren (Blöcke bzw. Zylinderkopf). Da ist (meiner Meinung nach) auch etwas Spinnkram mit dabei.

Wenn du nur das verwendest, und nicht mit anderen Zeugs mischt = ist das ok

Es gibt einige Kühlmittel die das Mischen mit anderen Kühlmittel nicht so toll finden. Da geht dann nicht gleich alles kaputt nur hast du evtl. Ablagerungen son Gummiartiges Kümmelzeugs im System nach einiger Zeit was dann die Kühlleistung natürlich über die Zeit erheblich beeinträchtigen kann..

Ich würd nix anderes dazu mischen außer Destilliertes Wasser und gut.

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
james
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.06.2020
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: Sa Okt 16, 2021 16:33:34    Titel: Antworten mit Zitat
 
Danke für den Tipp, werde Kühlflüssigkeit komplett wechseln, einschließlich Spülung . L.G Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1240

BeitragVerfasst am: So Okt 17, 2021 06:34:48    Titel: Kühlmittel Antworten mit Zitat
 
Ich wechsle das Kühlmittel alle 2 Jahre und verwende ein Produkt von Louis, das nicht gemischt werden und daher nur eingefüllt werden muss.
Beim Kauf 2015 kam beim Ablassen des Kühlmittels eine hässliche stinkende braune Brühe raus. Nach mehrmaliger Spülung und nun 2-jährigem Wechsel mit einem Qualitätsprodukt, kommt die Flüssigkeit nach 2 Jahren nahezu so sauber wieder raus, wie eingefüllt. Ein Kühlmittelverlust ist nicht feststellbar. Dies bedeutet, es muss innerhalb der Intervallzeit keine Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden. Ich kontrolliere den Stand so alle 2-3 Monate am Einfüllstutzen. Der Motor hat keine thermische Probleme. Der Ventilator läuft praktisch nie an. Auch nicht in der Stadt bei über 30 Grad an der roten Ampel. Daher werde das Produkt und die 2-jährige Intervalle weiter so einsetzen und durchführen.

Gruß
Joachim
_________________
Ein Leben ohne VX ist möglich, aber sinnlos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
james
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.06.2020
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2021 11:45:27    Titel: Antworten mit Zitat
 
Guten Tag
WICHTIG !!!!! habe mich, den Anweisungen entsprechend an den Wechsel des Kühlmittels gewagt, aus der Ablassschraube kam kein Kühlmittel [/b], die Flüssigkeit kam nur aus der Entlüftungsschraube.Wer weiß Rat. Sei erwähnt, dass die alte Dame nie Problem mit erhöhter Temperatur hat.Ich möchte die Flüssigkeit nur wechseln weil ich nicht weiß was der Vorbesitzer alles erledigt hat und er wie ich es empfinde etwas lasch im Umgang mit der Pflege war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1240

BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2021 12:52:31    Titel: Kühlmittel Antworten mit Zitat
 
Hi,

also rein physikalisch eigentlich unmöglich, da die Ablaßschraube unten und die Entlüftungsschraube am Rahmen oben ist.
Also Kühlmitteldeckel entfernen, Entlüftungsschraube entfernen, Ablaßschraube entfernen und die Brühe sollte rauslaufen und zwar mit Schmackes. Also mit kräftigem Mittelstrahl ...
Sollte das nicht der Fall sein, ist es nur möglich, dass der Rahmenunterzug einen Verschluß hat. Nimm dann einen biegsamen Draht und stocher in beiden Richtungen vom Ablauf im Rohr. Das sollte helfen.

Gruß
Joachim
_________________
Ein Leben ohne VX ist möglich, aber sinnlos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
james
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.06.2020
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2021 13:08:51    Titel: Antworten mit Zitat
 
werde ich versuchen , wie schädlich ist ein solcher Verschluss ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1240

BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2021 13:43:11    Titel: Verschluß Antworten mit Zitat
 
Ähnlich wie beim menschlichen Koronarsystem, kann eine Verschlußsituation zu ernsten Konsequenzen führen. Der Verschluß od. Teile davon können die Kühlkanäle im Zylinder verstopfen und so zu einer Überhitzung führen. Ebenso kann die Kühlwasserpumpe ihren Betrieb einstellen. Daher haben Fremdkörper od. Fremdpartikel im Kühlsystem nichts zu suchen und müssen schnellstmöglichst ausgespült werden.
Alternativ kannst du mit einer Wasserschlauchspritze, die du in das Entlüftungsgewinde presst, versuchen, den Ablauf unten freizuspülen.

Gruß
Joachim
_________________
Ein Leben ohne VX ist möglich, aber sinnlos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
james
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.06.2020
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2021 14:24:37    Titel: Antworten mit Zitat
 
wenn ich mit Draht gestoßen , gekratzt habe , woher weiß ich, wann alles raus ist und besteht nicht die Gefahr , dass etwas losgekratzt wird und sich erst dadurch auf den Weg macht ?
l.g stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1240

BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2021 14:55:07    Titel: Kühlwasser Antworten mit Zitat
 
Einfach mit Wasser am Einfüllstutzen nachspülen. Die Ausschwemmung erfolgt immer am tiefsten Punkt, also an der Ablaßöffnung. Solange der Motor nicht läuft und damit die Kühlwasserpumpe, wird nichts irgendwohin geschwemmt.

Gruß
Joachim
_________________
Ein Leben ohne VX ist möglich, aber sinnlos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1375
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2021 23:00:25    Titel: Antworten mit Zitat
 
Die Ablaßschraube ging aber auch Problemlos ganz raus .. oder? ... nur ein Stück und evtl abgerissen ?

Sonst hat sich da eben über die Jahre Dreck gesammelt, Wenn der Vorgänger evtl. nicht vertragene Kühlflüssigkeiten gemischt hat. kann auch son Gummi/Granulat Zeugs entstehen das viel zusetzten kann/könnte.

Also viel Erfolg mit dem Draht oder Mini Schraubendreher, und dann einfach ordentlich Spülen und schauen was rauskommt.

Wenn es ganz schlimm kommt... Auspuff abmontieren Schlauch der von Pumpe an Rahmen geht entfernen dann kannst du gut in das Rohr sehen was da los ist. Das ist auch nah an der Ablaßschraube ...

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2020 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Datenschutz auf vx800.de.