vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen

Suzuki VX 800 Leistungsdiagramm ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Amigaharry
VX-König


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Di Jul 14, 2020 21:32:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
Mehr als 95 Oktan sind vollkommen sinnlos bei der VX. Die Oktan geben die Zündunwilligkeit des Benzins an - das ist für Hochverdichter wichtig (wie meine Guzzi - die braucht 98, sonst klingelt sie). Die VX ist da weit weg.
Kerzen: Die müssen hellgrau bis weisslich sein - keinesfalls dunkler (rehbraun waren einmal die 2-Takter)! Die Kiste ist total überfettet - hier liegt was stark im Argen......und das lässt sich auch nicht mit dem Leerlaufsystem oder zu kalten Kerzen erklären. Die saugt irgenwo viel zu viel Sprit oder kriegt zu wenig Luft. Schon einmal die Schieber und Membrane kontrolliert? Könnten falsche drinnen sein, die zu schnell öffnen. Wie sieht der Boden der Schieber aus? Wieviele Bohrungen sind da drinnen?
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Mi Jul 15, 2020 00:33:50    Titel: Antworten mit Zitat
 
Amigaharry hat Folgendes geschrieben:
Mehr als 95 Oktan sind vollkommen sinnlos bei der VX. Die Oktan geben die Zündunwilligkeit des Benzins an - das ist für Hochverdichter wichtig (wie meine Guzzi - die braucht 98, sonst klingelt sie). Die VX ist da weit weg.
Kerzen: Die müssen hellgrau bis weisslich sein - keinesfalls dunkler (rehbraun waren einmal die 2-Takter)! Die Kiste ist total überfettet - hier liegt was stark im Argen......und das lässt sich auch nicht mit dem Leerlaufsystem oder zu kalten Kerzen erklären. Die saugt irgenwo viel zu viel Sprit oder kriegt zu wenig Luft. Schon einmal die Schieber und Membrane kontrolliert? Könnten falsche drinnen sein, die zu schnell öffnen. Wie sieht der Boden der Schieber aus? Wieviele Bohrungen sind da drinnen?


Hab 2 neue Schieber von TOUR MAX eingebaut weil die Ori`s Gummi ausgeleiert war. Seite 4 sind Bilder.
Ob die nun schon weich sind, ka. jedenfalls laufen die sauber bis Anschlag.
Dieser ganze [Ersatzteil Kram] macht denk ich noch mehr Ärger als gebrauchtes Originales,
BODEN: i denke 2 Gewinde und eine Bohrung die dann frei bleibt . hab noch nix anders gesehn.
LG
_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
etpfreak
VX-Geselle


Anmeldedatum: 13.06.2017
Beiträge: 199
Wohnort: 32791 Lipperland

BeitragVerfasst am: Mi Jul 15, 2020 07:50:50    Titel: Antworten mit Zitat
 
Mal ganz blöd gefragt, du hast beide Membrane neu, hast du die richtig eingebaut? Also vorderer/hinterer Vergaser. Ist schnell passiert und würde zum Problem passen.
Gruß Eugen
_________________
ZXR750 dann 10 Jahre nix, dann kam die VX. Und jetzt ne Varadero in der Farbe nero

http://www.vx800.de/viewrider.php?id=1855
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Mi Jul 15, 2020 11:03:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
etpfreak hat Folgendes geschrieben:
Mal ganz blöd gefragt, du hast beide Membrane neu, hast du die richtig eingebaut? Also vorderer/hinterer Vergaser. Ist schnell passiert und würde zum Problem passen.
Gruß Eugen

Moin,
technisch ist alles o.k behaupte ich mal.
Habe erst den hinteren (1) zerlegt & und auf KEYSTER Düsen mit neuem Schieber umgebaut> Probelauf > dann den vorderen(2).

UPDATE der Schrecken heute am 15.07.2020:
Vergaser 1 nochmal auf Ori Schieber /Düsennadel umgebaut.
Danach wollte die Kiste garnicht mehr starten!
Meldet sich mein "Kleinhirn " Lass doch mal die Schwimmerkammern leerlaufen !!
Ich gehorche!
Vorn: alles sauber, läuft ab.
Hinten:...kleine Luftblasen...dann NIX..Schraube weiter auf... BLUBBB..BLUB.BLUBB...eine dicke weise Masse schlüpft durch den Schlauch in`s Glas Rolling Eyes
Ich lass den Vorgang ablaufen..
Benzinhahn auf...3-4 Startversuche Motor springt an !
Testfahrt muss noch warten..starker REGEN !
Schaut euch mal die Bilder, und bitte nur (ernstgemeinte Kommentare ) zu dem Schleim abgeben Confused
Ich hatte beide Vergaser zu Beginn des Vergaser Workshop total zerlegt und im U-Schallbad gereinigt.
Hab sowas noch nie in meinem Schrauberleben seit 1966 gesehen ?
LG





_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Mi Jul 15, 2020 11:21:22    Titel: Schleim Antworten mit Zitat
 
Hallo Siegfried,

einen ,,nicht ernstgemeinten´´ Kommentar ,,nicht´´ abzugeben fällt hier schwer... Very Happy Puhh. Also da hat deiner VX und dir einer mächtig in die Suppe, sorry Vergaser gespuckt. Wer war der Vorbesitzer? Kam der aus dem Drogenmillieu? Ist da ein Kokspäckchen bei ner Polizeikontrolle in den Ansaugtrichter entsorgt worden? Mein lieber Herr Gesangsverein. Hab schon viel gesehen, von Sonnenblumenkerne im Luftfilter, bis zum Mäusenest unter der Sitzbank und Spinnenkulturen im Scheinwerfer. Aber so was...???
Aber jetzt nachdem der Schleim ausgerotzt ist, müsste deine VX ja befreit laufen können. Wenn die Sonne wieder scheint, schwing dich auf´s Pferdchen und reite Richtung Horizont. Oh je, jetzt sind die Gäule mit mir durch.
Mensch, mach halt dann einfach ne Probefahrt... Very Happy

Gruß
Joachim ... dessen VX zum Glück keinen schleimigen Auswurf hat..
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-König


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Jul 15, 2020 11:35:28    Titel: Antworten mit Zitat
 
Schaut aus wie eine Öl-Benzin-Wasseremulsion......
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Mi Jul 15, 2020 11:42:38    Titel: Antworten mit Zitat
 
Amigaharry hat Folgendes geschrieben:
Schaut aus wie eine Öl-Benzin-Wasseremulsion......


Nur wie könnte sich diese so schnell bilden? Siegfried hatte ja die Vergaser kpl. zerlegt und gereinigt. Wo soll da das Wasser herkommen? Und wieso nur im hinteren Vergaser? Müsste ja dann vom Tank bzw. Benzinpumpe kommen. Muss das mal testen mit einem Einmachglas und etwas Benzin + Wasser, wie das nach 2-3 Tagen aussieht...

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-König


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 1054
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mi Jul 15, 2020 12:54:59    Titel: Antworten mit Zitat
 
Reste vom Tank versiegeln ? wenn schwerer als Benzin würde sich der Hintere Vergaser ja als erstes bedienen. das T Stück (die Weiterleitung zum vorderen Vergaser) ist ja etwas "verjüngt"

Hast ggf. lange nicht auf reserve gefahren ?. und vor kurzer Zeit mal auf Reserve umgeschaltet ? da wird dann alles was schwerer ist als Benzin durch das tiefere sitzende "Reserve" Röhrchen Richtung Pumpe und dann als erstes Richtung Hinterer Vergaser" transportiert"

Hoffe mal das der Schleim im Vergaser nix zugesetzt hat (auf Dauer) dann musst nochmal zerlegen) Also nicht gleich verzweifeln wenn sie noch Ruckelt. da kann ja noch Schleim drin sein...

Hattest du nicht den Ummantelten Panzerschlauch als Spritleitung genommen.. ist der ggf. nicht geeignet für Benzin (löst der sich von innen auf ?

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
(Fahrer 1752)


Zuletzt bearbeitet von PAMVMeyer am Mi Jul 15, 2020 13:02:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Amigaharry
VX-König


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Jul 15, 2020 13:01:15    Titel: Antworten mit Zitat
 
Da dürfte auch Öl dabei sein (Öl-Wasser schäumt so schön wenn man es schüttelt).
Wie es reinkommt? Wenn wir das wüssten, bräuchten wir hier nicht mehr weiterzuschreiben.
Theoretisch: Wasser kann über den Tank reinkommen (Tankdeckel, Entlüftung, Kondensat). Wasser ist schwerer als Benzin - sinkt also sofort zu Boden und rinnt als erstes durch. Öl kann über den LuFi-Kasten und Vergaser direkt reinrinnen.
Wieso nur hinten: Weil der Vergaster tiefer liegt und da auch was bei Motorstillstand hinfließen kann - speziell wenn das Schwimmerventil auch noch defekt ist. Möglicherweise hat sich der Dreck dann unten in der Kammer abgelegt während darüber gerade noch Benzin geflossen ist. Und wenn der Motor schön schüttelt, gibts einen g'schmackigen Cocktail.
Viele Dinge auf einmal - aber nach Murphy ist ja alles möglich......
Sonst werden die Erklärungsgründe immer abenteuerlicher und "magischer" (vielleicht hat auch nur wer reingerotzt).........
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Mi Jul 15, 2020 14:36:28    Titel: Antworten mit Zitat
 
PAMVMeyer hat Folgendes geschrieben:

Hast ggf. lange nicht auf reserve gefahren ?. und vor kurzer Zeit mal auf Reserve umgeschaltet ? da wird dann alles was schwerer ist als Benzin durch das tiefere sitzende "Reserve" Röhrchen Richtung Pumpe und dann als erstes Richtung Hinterer Vergaser" transportiert"

Hoffe mal das der Schleim im Vergaser nix zugesetzt hat (auf Dauer) dann musst nochmal zerlegen) Also nicht gleich verzweifeln wenn sie noch Ruckelt. da kann ja noch Schleim drin sein...

Hattest du nicht den Ummantelten Panzerschlauch als Spritleitung genommen.. ist der ggf. nicht geeignet für Benzin (löst der sich von innen auf ?
Gruß
Peter


Ja das mit Reseve stimmt genau so, als die Lady irgendwann fast stehen blieb...Notgriff zum Benzindrehgriff..auf Reseve, dann noch den Tankdeckel auf. Das half wieder für die letzten 8 Km in die Garage.

Der Schlauch war neu als Benzinschlauch angeboten im NETZ, die Ummantelung hab ich nur aus Sicherheitsgründen gewählt,
Ob der wirklich Benzinfest ist werde ich bald merken Confused
Heut wird einem ja "alles" als extra langlebig, vom Profi empfohlen ect. pp verkauft.

...wo ist nur mein"GELBER Schal" für die nächste TESTRUNDE....?
LG
siegfried
_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tom20283
VX-Geselle


Anmeldedatum: 03.07.2019
Beiträge: 187
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Jul 16, 2020 07:25:29    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ist das mit dem Gelben Schal noch immer so? Oder haben sich die Sitten geändert? Habe vor kurzem mal gehört davon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Do Jul 16, 2020 08:08:15    Titel: Gelber Schal Antworten mit Zitat
 
Tom20283 hat Folgendes geschrieben:
Ist das mit dem Gelben Schal noch immer so? Oder haben sich die Sitten geändert? Habe vor kurzem mal gehört davon.


Der gelbe Schal ist ein Relikt der 70er. Seit ca. Anfang 80/85 habe ich den nicht mehr unterwegs gesehen. Ich hatte Anfang bis Ende der 70er selbst einen und hab den 4 od. 5x an den Lenker gebunden. Jedes mal mit Erfolg... Very Happy

Der "Gelbe Schal" war eine "Erfindung" der Zeitschrift "Motorrad". Ein dünner, gelber Stofffetzen, auf dem in rot "Motorrad" stand. Er signalisierte am Lenkerende zur Straßenseite: "Ich brauche Hilfe."





Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Do Jul 16, 2020 14:39:36    Titel: Antworten mit Zitat
 
Sind wir NICHT alle "Relikte" vergangener Zeiten ?

Habe mir heute mal eine Probefahrt einer leicht verkeimtem rosa VX 800
gegönnt.
Ich war erstaunt, es gibt VX`n die mit ehrlichen 70 T. Kilometer motormäßig fit sind. Bischen Geräusche aber Motor zieht und dreht Cool
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/suzuki-vx800/1446815491-305-16648
LG
siegfried
_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Do Jul 16, 2020 17:14:40    Titel: Antworten mit Zitat
 
Siegfried hat Folgendes geschrieben:
Sind wir NICHT alle "Relikte" vergangener Zeiten ?

Habe mir heute mal eine Probefahrt einer leicht verkeimtem rosa VX 800
gegönnt.
Ich war erstaunt, es gibt VX`n die mit ehrlichen 70 T. Kilometer motormäßig fit sind. Bischen Geräusche aber Motor zieht und dreht Cool
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/suzuki-vx800/1446815491-305-16648
LG
siegfried


Ist doch normal. Mit verschleimten Bronchien rennen wir auch keine guten Zeiten. Schleimfrei geht das vorwärts. Du bist nah dran an der Lösung. Zu nah, um die Flinte ins Korn bzw. die VX aus dem Haus zu werfen. Ist der Regen durch? Wann machst du ne Probefahrt mit der nun hoffentlich schleimfreien Lady?

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gernot
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 857
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Do Jul 16, 2020 17:35:03    Titel: Antworten mit Zitat
 
"Rosa" VX Laughing Laughing Laughing

Das ist der Farbton "Bleached Maroon"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Do Jul 16, 2020 22:18:45    Titel: Antworten mit Zitat
 
Gernot hat Folgendes geschrieben:
"Rosa" VX Laughing Laughing Laughing

Das ist der Farbton "Bleached Maroon"...


Genau! sag ich doch-wenn ich drauf hock` und auf den Tank schiel...fällt mir
Schlüpferrosa dazu ein.

@Jose28,
Regen ist durch. Aber die beiden Vergaser liegen wieder auf der Werkbank.
Zerlegt, gereinigt und geföhnt.
Morgen will ich noch ne Black Mamba VX 800 anschauen, dann mal sehen obs noch reicht den Tank zu entleeren und zu reinigen.
Hat jemand schon Erfahrung gesammelt mit der Methode: Kathode ?

Alles was man dazu benötigt ist ein Motorrad- oder Autobatterieladegerät und etwas Chlorreiniger. Man gibt drei Teile Wasser auf einen Teil Chlorreiniger in den Tank, schließt den Minuspol am Tank an und hängt den Pluspol in die Chlorlösung. Möglichst ohne dabei einen Kurzschluss zu fabrizieren.
Es zischt, brodelt und schäumt!
Nach drei Stunden Wartezeit stellt du den Strom ab. Leerst den Tank, spühlst ihn mit dem Hochdruckreiniger ein paar Mal kräftig durch und legst ihn anschließend zum Trocknen in die Sonne.
p.s: seitdem 2019 die VX bei mir eingezogen ist es mir so richtig warm geworden um mein Herz. Twisted Evil
LG
siegfried
_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Fr Jul 17, 2020 03:50:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
Siegfried hat Folgendes geschrieben:
Gernot hat Folgendes geschrieben:
"Rosa" VX Laughing Laughing Laughing

Das ist der Farbton "Bleached Maroon"...


Genau! sag ich doch-wenn ich drauf hock` und auf den Tank schiel...fällt mir
Schlüpferrosa dazu ein.

@Jose28,
Regen ist durch. Aber die beiden Vergaser liegen wieder auf der Werkbank.
Zerlegt, gereinigt und geföhnt.
Morgen will ich noch ne Black Mamba VX 800 anschauen, dann mal sehen obs noch reicht den Tank zu entleeren und zu reinigen.
Hat jemand schon Erfahrung gesammelt mit der Methode: Kathode ?

Alles was man dazu benötigt ist ein Motorrad- oder Autobatterieladegerät und etwas Chlorreiniger. Man gibt drei Teile Wasser auf einen Teil Chlorreiniger in den Tank, schließt den Minuspol am Tank an und hängt den Pluspol in die Chlorlösung. Möglichst ohne dabei einen Kurzschluss zu fabrizieren.
Es zischt, brodelt und schäumt!
Nach drei Stunden Wartezeit stellt du den Strom ab. Leerst den Tank, spühlst ihn mit dem Hochdruckreiniger ein paar Mal kräftig durch und legst ihn anschließend zum Trocknen in die Sonne.
p.s: seitdem 2019 die VX bei mir eingezogen ist es mir so richtig warm geworden um mein Herz. Twisted Evil
LG
siegfried


Hallo Siegfried,

interessanter Bericht für dein Vorhaben:

https://www.gs-classic.de/tipps/tank_07.htm

Erfahrung habe ich keine damit, da meine Tanks bisher innen alle weitgehend rostfrei waren. Meine 90er VX ist auch innen noch schön blank und musste noch nie entrostet werden... Very Happy
Black Mamba klingt gut. Da gab es mal eine legendäre Kreidler RS die auf der Autobahn mit 130 ihren Strich zog. Klang wie ne Kreissäge auf Speed... Very Happy Aber du hast ja ne VX gemeint... Aber so ein 50er Mopedle würde mich schon mal wieder für ne Sonntagsausfahrt reizen. Da fühlt man sich dann gleich 50 Jahre jünger.

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom20283
VX-Geselle


Anmeldedatum: 03.07.2019
Beiträge: 187
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr Jul 17, 2020 06:35:43    Titel: Antworten mit Zitat
 
Noch mal ne Frage zum ersteller.

Du hast ja die Vergaser Ultraschallgereinigt. Wie hast du Synchronisiert?
Ich konnte bei meinen ersten versuchen beobachten und das ging sehr schnell das bei großer differenz der Zylinder die Flaschen ausgesaugt worden sind. Im vorderen währe das ergebniss falsche Flüssigkeit im Brennraum.
Beim hinteren bin ich mir nicht sicher und möchte nix falsches in die Runde werfen.

Darum habe ich auf Uhren umgestellt da ich hier keinen Zeitdruck habe zu justieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Fr Jul 17, 2020 07:01:55    Titel: Antworten mit Zitat
 
Tom20283 hat Folgendes geschrieben:
Noch mal ne Frage zum ersteller.

Du hast ja die Vergaser Ultraschallgereinigt. Wie hast du Synchronisiert?
Ich konnte bei meinen ersten versuchen beobachten und das ging sehr schnell das bei großer differenz der Zylinder die Flaschen ausgesaugt worden sind. Im vorderen währe das ergebniss falsche Flüssigkeit im Brennraum.
Beim hinteren bin ich mir nicht sicher und möchte nix falsches in die Runde werfen.

Darum habe ich auf Uhren umgestellt da ich hier keinen Zeitdruck habe zu justieren.

Moin,
nach der ersten U-Schall Reinigung hab ich das syncronisieren in der Werkstatt machen lassen.
Wie vorher schon beschrieben, lief es ca.10 Km gut danach kam es zum stottern, rumpeln. aussetzer. Neue Kerzen brachten keinen Erfolg.
Dann das Thema: Tankdeckel verstopft(danach erneuert) brachte keinen Erfolg. Dann der Schleim aus der hinteren Schwimmerkammer.
Ab dem 16.07.2020 nun neuer Versuch: alle Vergaser erneut zerlegen & reinigen. Mit den Nachbau Düsen KEYSTER und Schieber von TOURMAX neu bestücken. Dann Tank reinigen/entschlammen.
Dann WERKSTATT: >Duckmessung der Zyliner< >Zündung überprüfen/einstellen< > Vergaser syncro.< Das ist der Plan.

LG
siegfried
_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tom20283
VX-Geselle


Anmeldedatum: 03.07.2019
Beiträge: 187
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr Jul 17, 2020 07:33:26    Titel: Antworten mit Zitat
 
Viel Erfolg noch. Das wird schon und wenn sie mal läuft hast viel Freude.
Ich habe auch im ersten Jahr viel Probleme gehabt und geschraubt. Mehr geschraubt als gefahren, und gefühlt 100 mal den Tank runter und wieder ran.
Dieses Jahr ist es dafür so das ich ein Bike habe das ich kenne und Reparieren kann das mit ein bischen Pflege seine Dienste ordentlich und zuverlässig zur verfügung stellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2020 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Datenschutz auf vx800.de.