vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen

Suzuki VX 800 Leistungsdiagramm ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Mi Jun 10, 2020 23:26:56    Titel: Vmax Antworten mit Zitat
 
VX-Hornet hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

mit der VX wirst du bei 300 wahrscheinlich keine noch so lang gezogene Autobahnkurve schaffen, so wie die gerade aus läuft. Very Happy

Aber das finde ich an der VX auch sehr angenehm, das die nicht so "kippelig" reagiert. Da kann man Kurven genauer fahren, finde ich.

Meine schafft mit Sozia problemlos 170, ab dann wird es zäh. Mehr hab ich auch noch nicht probiert...

Gruß Marcus


Mit Sozia bin ich noch nie schneller als 140 gefahren, da meine Töchter sonst Angst haben. Allein läuft sie Tacho 125 Meilen, jetzt nach KM-Tacho Umbau so um die 205 Tacho. Aber nur ganz kurz. Hab Angst, dass sich die Pleuel verabschieden. Wenn der Ölfilm reisst, ist Sense, buchstäblich. Davor hab ich Schiss. Die Kolbengeschwindigkeiten sind bei hohren Drehzahlen einfach zu hoch und die bewegten Massen zu gross. Daher kein Autobahn Burner.

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VX-Hornet
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 27.05.2018
Beiträge: 147
Wohnort: Wiednitz

BeitragVerfasst am: Do Jun 11, 2020 21:28:27    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Joachim,

wir waren nur einmal ganz kurz auf der Autobahn (vor zwei Jahren oder so). Ansonsten immer nur Landstraße, maximal Schnellstraße.
Ich denke auch das auf längere Zeit hohe Drehzahlen sehr ungesund sind. Ohne genaue Zahlen zu nennen. Das Thema mit den Kolbengeschwindigkeiten hatten wir schon mal. Wie das berechnet wird und ab wann es ungesund wird. Da kommt die VX nah an die Grenzen ran.
Ich finde es eh erstaunlich wie das alles bei den Drehzahlen funktioniert. Kurze Rechnung: Motordrehzahl 1200U/min. Dann gehen die Ventile 600 Mal pro Minute auf und zu, das ist 10 Mal pro Sekunde! Wenn man dann überlegt, es gibt Motorräder wo die Motoren mehr als das 10fache an Drehzahl schaffen. Das ist irgendwie unvorstellbar Shocked

Das mit dem rausstehenden Pleuel hab ich schon bei paar Pkw gesehen, aber glücklicherweise nie selbst erlebt.

Ich würde sagen, zurück zum Thema...

Gruß Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Do Jun 18, 2020 18:11:22    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moin zusammen,

heute hatte ich meinen Termin zur Synchronisation (ohne Leistungsprüfstand)

Ich war nur ca. 30 min. weg für ne Tasse Kaffee, da stand meine VX schon wieder startklar vor dem Laden.
Die Kosten hielten sich mit 32,00€ auch im Rahmen.
Erster Test: seidenweicher Motorlauf...nach ca. 10 km auf dem Weg nach Hause... ruckeln..patschen..Leistung weg. Nur bis ca. 4000U/min lief der Motor auf 1 Zylinder.
Sofort umgedreht und zurück gezuckelt..
Werkstatt: Hmm...an der Synchro kannst nicht liegen..bestimmt Kerze abgefackelt!
Nach kurzer Gedenkminute entschloss ich mich für 2 neue Kerzen !
Abfahrt..alles top! Nach ca. 8 Km das selbe Leiden wieder. NUN bin ich in meine Garage gehoppelt (noch 20 km). Tank runter, Kerze, Kabel, alle Schläuche kontrolliert nichts aussergewöhnliches gefunden.
Schien irgendwie am Sprit zu liegen..Gashahn nur (leicht geöffnet) lief es.
Bischen mehr sofort Aussetzer und Motorbremse.
Ich werde mir den TWINMAX Synchrontester kaufen-Dann hat das "RATEN " ein Ende !
Die Anzeige bei ebay spricht aber nur für: BMW, GUZZI, Honda ?
Gibt es ein Bild, wo die Unterdruckschläuche angeschlossen werden am Vergaser ?
LG
siegfried
_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
walter318
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 262
Wohnort: Zeil/Main

BeitragVerfasst am: Do Jun 18, 2020 19:58:17    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi Siegfried,
bevor Du mit synch. anfängst kontrollier mal ob die Werkstatt die Gemischschrauben verändert haben, hinten 2 1/4 vorne 2 Umdrehungen raus.
War bei Mir auch so, danach lief Sie nach dem Synchro. wieder sauber.
Schläuche: vorne muß am Gummistutzen hinter dem Ausgleichsbehälter ein Anschluß sitzen, hinten direkt am Vergaser (in Fahrtrichtung links) wo der Unterdruckschlauch für den Benzinhahn angeschlossen ist.Nicht vergessen Y-Stück verwenden, sonst funktioniert der Benzinhahn und die Benzinpumpe nicht.
Gruß,
Walter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Do Jun 18, 2020 23:47:20    Titel: Antworten mit Zitat
 
Siegfried hat Folgendes geschrieben:
Moin zusammen,

heute hatte ich meinen Termin zur Synchronisation (ohne Leistungsprüfstand)

Ich war nur ca. 30 min. weg für ne Tasse Kaffee, da stand meine VX schon wieder startklar vor dem Laden.
Die Kosten hielten sich mit 32,00€ auch im Rahmen.
Erster Test: seidenweicher Motorlauf...nach ca. 10 km auf dem Weg nach Hause... ruckeln..patschen..Leistung weg. Nur bis ca. 4000U/min lief der Motor auf 1 Zylinder.
Sofort umgedreht und zurück gezuckelt..
Werkstatt: Hmm...an der Synchro kannst nicht liegen..bestimmt Kerze abgefackelt!
Nach kurzer Gedenkminute entschloss ich mich für 2 neue Kerzen !
Abfahrt..alles top! Nach ca. 8 Km das selbe Leiden wieder. NUN bin ich in meine Garage gehoppelt (noch 20 km). Tank runter, Kerze, Kabel, alle Schläuche kontrolliert nichts aussergewöhnliches gefunden.
Schien irgendwie am Sprit zu liegen..Gashahn nur (leicht geöffnet) lief es.
Bischen mehr sofort Aussetzer und Motorbremse.
Ich werde mir den TWINMAX Synchrontester kaufen-Dann hat das "RATEN " ein Ende !
Die Anzeige bei ebay spricht aber nur für: BMW, GUZZI, Honda ?
Gibt es ein Bild, wo die Unterdruckschläuche angeschlossen werden am Vergaser ?
LG
siegfried


Hallo Siegfried,

genau aus diesem Grund, waren meine Motorräder 1978 zuletzt in der Werkstatt. Ich mache alles selbst. Wenn es mal nicht gleich klappt, habe ich sofort den Verantwortlichen identifiziert. Genau aus diesem Grund, fahre ich auch nur Motorräder bis max. Bj. 2000, weil man da noch alles selbst machen kann. Bei den modernen Maschinen benötigst du bei Motorlaufproblemen ein Informatikstudium, um weiter zu kommen.

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Fr Jun 19, 2020 09:51:24    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moin @all,
ja ich mache in der Regel auch alles selber.
Aber das Syncro wollte ich lieber meiner Vertrauens-Werkstatt überlassen.

Es scheint aber ein Sprit/Problem zu sein. Wenn die Maschine eine Weile steht läuft alles rund...nach ca. 10 KM Strecke fängt das "stottern " wieder an.
So als ob ich auf Reseve umschalten muss, aber es ändert sich nichts wenn der Benzinhahn gedreht wird.
Werd`mich mal wieder in die Garage begeben, auf Fehlersuche.

bb
_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Fr Jun 19, 2020 11:27:06    Titel: Stottern Antworten mit Zitat
 
Hallo Siegfried,

Probleme an der Spritzufuhr/Vergaseranlage liebe ich ... Very Happy Weil da noch systematisches Vorgehen und kriminalistisches Denken erforderlich ist, um den od. die Täter zur Strecke zu bringen... Very Happy Eine gebrochene Kurbelwelle ist ja fad dagegen.

Also ein Versuch: Die Symptone traten erst nach dem Werkstattbesuch auf, richtg? Was hat die Werkstatt genau gemacht od. nicht gemacht? Für den berechneten Zeitwert von ca. 30 Minuten können sie nicht viel gemacht haben. Hast du noch den alten Benzinhahn od. den Unterdruckhahn? Zuerst mal prüfen, ob Sprit läuft. Beim alten Hahn einfach Schlauch am Hahn abziehen, kurzes Schlauchstück aufschieben, in Becher halten, kommt was?
Beim Unterdruckhahn dto., jedoch zusätzlich den Unterdruckschlauch am Vergaser bzw. Y-Stück abziehen, saugen, kommt was? Also Sprit läuft. Dann liegt es nicht am Benzinhahn. Also Tank runter, alle Benzinleitungen und Unterdruckleitungen prüfen. Alles sauber aufgesteckt, nichts geknickt?
Wie schon oben im Kommentar beschrieben, Leerlaufgemischschraube vorne 2 Umdrehungen und hinten 2 1/8 Umdrehungen ausdrehen. Benzinschlauch der von der Benzinpumpe zum hinteren Vergaser geht am Vergaser abziehen, Schlauchende in Glas halten. Anlasser betätigen. Kommt Sprit? Benzinschlauch der vom hinteren zum vorderen Vergaser geht am vorderen Vergaser abziehen, in Glas halten, Anlasser, kommt Sprit? Alle Fragen bisher mit JA beantwortet? Kerzenstecker abziehen. Sind die Stecker auf die Zündkabel fest aufgedreht? Wie sieht das Kerzenbild bei beiden Kerzen aus? Trocken und grau bis braun? Sind alle Kabel auf den Zündspulen aufgesteckt? Alles fest und nichts locker? Wie sehen die Membranen der Vergaser aus? Beide schön geschmeidig und keine Löcher? Mit dahintergehaltener Taschenlampe prüfen. Eigentlich haben wir nun den Tatort bereits verlassen, denn für eine Vergasersynchronisation muss keine Werkstatt die Membranen ausbauen. Aber hey, möglich ist alles. Ich habe bei meinen Autos schon Sonnenblumenkerne nach dem Werkstattbesuch bei neu eingesetzem Luftfilter im Luftfiltergehäuse gefunden, div. Schraubenschlüssel, Schraubenzieher, Schrauben im Motorraum wo sie nicht hingehören. Alles nach Inspektionen. Habe schon unterwegs Anruf erhalten, ich solle sofort halten und Radmuttern nachziehen und und und.
Das zur Werkstatt des Vertrauens, auch Fachwerkstatt genannt.
Ich hatte neulich ähnliche Probleme. Beim Start lief die VX super ruhig und gleichmäßig mit 1100U-min, dann nach ca. 8-10km Fahrt stottern und Geräusche wie in einer Blechdose mit Schrauben drin. Zurück in meiner Garage Problemsuche. Ähnlich wie oben. Nach Stunden der Suche und Testen hat sich die Zündspule des vorderen Zylinders als der Übeltäter herausgestellt. Nach Tausch gegen eine Ersatzspule, die ich zum Glück in der Kiste hatte, lief das Ding und läuft bis heute wieder astrein. Daher spannende Sache. Meld dich, wenn du weiter bist.

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joerg#1
Scheff


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1089
Wohnort: Neiße-Malxetal

BeitragVerfasst am: Fr Jun 19, 2020 11:49:48    Titel: Antworten mit Zitat
 
... mag zwar von den Sympthomen her nicht ganz passen, aber: Der Unterdruckschlauch vorn ist wieder richtig drauf? Könnte ja sein, dass die Benzinpumpe nur auf halber Kraft läuft ...
_________________
Beste Grüße. Joerg mit der SilberVX.

Fahrerliste Eintrag 1
Lokalschrauber Level 3 PLZ-Bereich 0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Fr Jun 19, 2020 12:22:30    Titel: Antworten mit Zitat
 
Joerg#1 hat Folgendes geschrieben:
... mag zwar von den Sympthomen her nicht ganz passen, aber: Der Unterdruckschlauch vorn ist wieder richtig drauf? Könnte ja sein, dass die Benzinpumpe nur auf halber Kraft läuft ...


Ihr seid, glaub ich, schon auf der richtigen Spur! Danke an ALLE.
Die Werkstatt hat nur die VERGASER synchronisiert.
Wie gesagt die ersten 10 Km lief alles super...dann das Gerappel.
Die neuen Zündkerzen brachten auch keine Besserung.
Nach meiner erneuten Suche nach der Ursache, schaue ich mir die Stellen genau an wo mein Lieblingsschrauber wohl sein Digi-Synchron-Gerät angedockt hatte.
Dem Unterdruckschlauch von hinteren Vergaser/Zylinder1 hatte ich bei meiner letzten > Schrauberei < eine neue Schelle spendiert, sauber aufgesetzt. Und genau diese war nun "halbherzig" wieder zurück geschoben. Schräg aufgesetzt und den Schlauch eingeklemmt.
Nachdem ich diesen Zustand beseitigt habe, gleich ne 20 km Testrunde gefahren.
Wie vor dem Werkstattbesuch..alles läuft rund Smile .Mal sehen wie lange das wieder anhält.
LG
siegfried

_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Fr Jun 19, 2020 12:28:12    Titel: Pfusch in Zeitwerten berechnet Antworten mit Zitat
 
Hallo Siegfried,

das deckt sich mit meinen oben beschriebenen Erfahrungen.
,,Pfusch in Zeitwerten berechnet´´
Vielleicht sollte man den Begriff ,,Werkstatt meines Vertrauens´´ überdenken.
Mein Vorschlag: ,,Werkstatt des Grauens´´... Very Happy

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-König


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Fr Jun 19, 2020 18:20:43    Titel: Antworten mit Zitat
 
Jose28 hat Folgendes geschrieben:
[...Bei den modernen Maschinen benötigst du bei Motorlaufproblemen ein Informatikstudium, um weiter zu kommen.

Gruß
Joachim


Jetzt übertreibst aber! Einen normalen PC hat jeder, ein OBD-Stecker auf Seriell/USB kosten 20.- Netz und die Software kannst dir an zig Stellen für deinen Steuerungstyp runterladen. Die Bedienung ist watscheneinfach, solange du nicht in der MAP herumrührst. Aber auch das ist mit TunerPRO absolut kein Miracel. Ohne das, könnte ich bei meiner Guzzi nichteinmal die Serviceanzeige rücksetzen, geschweige denn irgendwas einstellen oder prüfen.... Und wer einmal die Vorteile und Logik einer frei programmierbaren MAP begriffen hat, schmeisst den Vergaser in den nächsten Mülleimer....
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Fr Jun 19, 2020 22:45:25    Titel: Analoger Typ Antworten mit Zitat
 
Amigaharry hat Folgendes geschrieben:
Jose28 hat Folgendes geschrieben:
[...Bei den modernen Maschinen benötigst du bei Motorlaufproblemen ein Informatikstudium, um weiter zu kommen.

Gruß
Joachim


Jetzt übertreibst aber! Einen normalen PC hat jeder, ein OBD-Stecker auf Seriell/USB kosten 20.- Netz und die Software kannst dir an zig Stellen für deinen Steuerungstyp runterladen. Die Bedienung ist watscheneinfach, solange du nicht in der MAP herumrührst. Aber auch das ist mit TunerPRO absolut kein Miracel. Ohne das, könnte ich bei meiner Guzzi nichteinmal die Serviceanzeige rücksetzen, geschweige denn irgendwas einstellen oder prüfen.... Und wer einmal die Vorteile und Logik einer frei programmierbaren MAP begriffen hat, schmeisst den Vergaser in den nächsten Mülleimer....


Hey, hast sicher recht, aus deiner Sicht und Erfahrung. Aber ich bin halt noch ein Analoger Typ. Quasi ein digitaler Neandertaler. Was nicht bedeutet, dass ich mit dem modernem digitalen Equipment nicht zurechtkäme. Aber bei meinem Hobby dem Motorradfahren setze ich halt auf die Oldschool Features. Also Vergaser anstelle Einspritzung. Popometer anstelle Mappings, Zeigerarmaturen anstelle Mäusekino und Bremserfahrung anstelle ABS Programmen. So bin ich nun mal und werde mich nach 64 Jahren wohl auch nicht mehr ändern... oder vielleicht doch..
Nein. Sicher nicht... Very Happy

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siegfried
VX-Geselle


Anmeldedatum: 06.06.2019
Beiträge: 252
Wohnort: Schwabstedt

BeitragVerfasst am: Sa Jun 20, 2020 09:17:08    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moin zusammen.

Harry und Jo haben ja beide Recht.
Kommt auf die Sichtweise an und auf die Erfahrung.
Ich für meinen Teil warte das Homeoffice (5 PC`s) im Netz meiner Frau in allen digitalen & mechainschen Problemen selber.
Aber in meiner Garage mag ich es auch lieber analog.

Obwohl, ein kleiner Laptop hat sich dort auch schon eingeschlichen.


_________________
Als ich das Licht der Welt erblickte, war ES NICHT das Licht der Welt sondern das einer Petroleumfunzel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Sa Jun 20, 2020 13:52:19    Titel: Antworten mit Zitat
 
Siegfried hat Folgendes geschrieben:
Moin zusammen.

Harry und Jo haben ja beide Recht.
Kommt auf die Sichtweise an und auf die Erfahrung.
Ich für meinen Teil warte das Homeoffice (5 PC`s) im Netz meiner Frau in allen digitalen & mechainschen Problemen selber.
Aber in meiner Garage mag ich es auch lieber analog.

Obwohl, ein kleiner Laptop hat sich dort auch schon eingeschlichen.



Hi Siegfried,

so isses auch bei uns. Privat im Haus ein Netzwerk für 5 PC installiert. Alles selbst gemacht, konfiguriert und supportet. Aber das Möpi möcht ich ohne Einsen und Nullen. Da darf nur eine Null in den Sattel... Very Happy
Übrigens, du hast ja noch Windows 7 auf deinem Werkstatt Laptop... Ist auch Oldschool... Very Happy

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-König


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Jun 20, 2020 16:36:25    Titel: Antworten mit Zitat
 
Die meiste Software für Tuning u.ä. läuft sogar am besten noch immer unter XP (Schnittstellensteuerung ist da noch easy). Deswegen halte ich mir auch noch so ein älteres NetTOP (AspireONE) Fossil!

Übrigends Jose: Ich bin nur 5 Jahre hinter dir...... Cool
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Sa Jun 20, 2020 17:21:51    Titel: Willkommen im 60er Club Antworten mit Zitat
 
@ Amigaharry

na dann bald ,,Herzlich Willkommen im 60er Club´´
Bin ein 56er Modell und kam 1997 im zarten Alter von 41 zu meinem ersten PC. War ein Pentium 166 mit 32MB! Arbeitsspeicher und Windows 95b als Betriebssystem. Neupreis damals 2600 DM!. Heute unfassbar, aber das Ding lief und man konnte sogar Tombraider 1+2 drauf spielen... Very Happy

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter
VX-Geselle


Anmeldedatum: 13.08.2012
Beiträge: 498
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Sa Jun 20, 2020 22:19:33    Titel: Antworten mit Zitat
 
Mein Bj ist auch 56. Aber meinen ersten PC hatte ich Mitter der 80er. Einen Schneider PC 1512 mit 512 K Arbeitsspeicher und 2 Diskettenlaufwerken, 5 1/4". Betriebssystem war DOS 3.1 und ein etwas älteres plus GEM als graphische Oberfläche und sogar schon mit Maus. Die Aufrüstung auf 640, 20 MB Festplatte und Co Prozessor erfolgte später. Dann lief sogar ACAD 2.6. Nur mit dem 12" Zoll Bildschirm und der Auflösung von 640x480 musste vieles über die Tastatur eingegeben werden. Übrigens mein erstes Modem hatte 1200 Baud.

Ja, lang, lang ist es her. Aber der Rechner steht noch in der Ecke.

Gruß
Dieter
_________________
VX800 Gespann mit GT2000
Fahrer 1621
http://www.vx800.de/viewrider.php?id=1621
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Amigaharry
VX-König


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Jun 20, 2020 22:48:03    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ich vergesse wohl immer das ich diesbezüglich einen anderen Werdegang hatte. Ich habe schon Ende der 70er in der HTL an einer VAX programmiert und in den 80ern für Texas Instruments gearbeitet (Maschinensteuerprogramme in GPL geschrieben zur Finanzierung des Studiums). Später gings dann Richtung Amstrad und dann halt der Amiga (A3000), den wir damals ('90) fürs Motortuning im Rennteam einsetzten - und dafür habe ich auch die SW geschrieben (jetzt wisst ihr woher der Nick kommt - hehe).
Ich bin daher wahrscheinlich etwas mehr computeraffin als andere in meinem Alter - obwohl ich das in keinster Weise gelernt oder studiert habe (ich habe Kunststofftechnik studiert) - ist alles immer nur Hobby gewesen.
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jose28
VX-König


Anmeldedatum: 11.11.2017
Beiträge: 1006
Wohnort: 715xx

BeitragVerfasst am: Sa Jun 20, 2020 23:24:45    Titel: Computer Antworten mit Zitat
 
@ Dieter
@ Amigaharry

Hi Dieter, wow, du kamst aber früh zu den digitalen Rechenknechten. Bis Mitte der Neunziger hatte ich Null Plan von PC´s. Alles in meinem Umfeld lief noch analog. Selbst unser Telefon hatte noch eine Wählscheibe... Very Happy
Dann hat mein damaliger Arbeitgeber seine Verwaltung digitalisiert und ich kam 1995 in den Genuss, der ersten PC und Anwendungsschulungen. Ab dieser Zeit, haben mich dann Bit und Bytes bis heute begleitet. Anfänglich mit Begeisterung, heute mit Distanz und dem Motto, soviel wie nötig und so wenig wie möglich. Daher liebe ich meine VX. Die ist wie ich. Altes Eisen, aber läuft auch ohne Update... Very Happy

Hi Amigaharry, was wir beiden dir in Jahren voraushaben, hast du uns in digitaler Kompetenz voraus. Bist ja ein Pionier auf diesem Gebiet. Meinen vollen Respekt dafür und damit bist du meine erste Wahl, bei allen Elektronikproblemen. Falls mal irgendwelche Ströme verschämt um die Ecke kriechen, werde ich dich um Rat bitten, falls ich das darf.

Wünsch euch beiden einen schönen Sonntag.

Gruß
Joachim
_________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Weg ist, geht es trotzdem weiter, auch wenn es zeitweise mühsam wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter
VX-Geselle


Anmeldedatum: 13.08.2012
Beiträge: 498
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: So Jun 21, 2020 09:09:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Bei mir war es der Start meiner Techniker Schule und der erste sinnlose Versuch etwas mit der Schreibmaschine zu schreiben. Daher habe ich mir den Rechner besorgt um meine Berichte etwas einfacher zu schreiben. War auch ein sehr schwerer Start, vor allem mit den beiden Diskettenlaufwerken.

Vorher hatte ich aber auch schon mit so einem kleinen Folientastatur Rechner etwas geübt. Bildwiedergabe am Fernsehn und speichern der kleinen Programme auf einem Kasettenrekorder.



Gruß
Dieter
_________________
VX800 Gespann mit GT2000
Fahrer 1621
http://www.vx800.de/viewrider.php?id=1621
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2020 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Datenschutz auf vx800.de.