vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Südpfalzfahrer
VX-Rookie


Anmeldedatum: 24.08.2011
Beiträge: 39
Wohnort: Bad Herrenalb

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 12:15:01    Titel: Hauptständerproblem: Hinterrad bleibt am Boden (!) Antworten mit Zitat
 
Mit etwas Technik und Kraft (ich greife an den Rahmen unterhalb der Verkleidung) bekomme ich die VX aufgebockt.

Von meinen anderen Bikes bin ich gewohnt dass man anschließend aufsitzt, mit den Füßen auf dem Boden den Lenker nach vorne drückt und so abbockt.

Geht nicht!

Das Bike schaukelt vor und zurück, will aber nicht vom Hauptständer runter.
Hilfe!

Bin ich mit 173cm zu klein für den Act?

Ich musste tatsächlich absteigen, rechts neben dem Moped die 240kg nach vorne schieben, rechtzeitig bremsen (Handbremse) und hatte immer Angst das Schwermetall könnte umplumpsen.

Gibt es da einen Trick für Zwerge wie mich? Question


Zuletzt bearbeitet von Südpfalzfahrer am Mo Okt 03, 2011 14:15:15, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heino
VX-Geselle


Anmeldedatum: 07.04.2010
Beiträge: 369
Wohnort: 78658 Zimmern ob Rottweil

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 15:43:27    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi, ich für mein Teil hab kein Problem mit dem Abbocken. Draufsitzen mit meinen gerade mal 168cm und Füße auf dem Boden und mit dem Oberköper schwung holen, um denn mit den Armen den erzugten Schwung auf den Lenker dücken und schwups steht meine Dicke auf den Rädern. Geht aber schwer wenn ich das Bergauf machen muß. Klappt dann nicht immer.
Question Question ob meine 0.1 to Lebendgeweicht dabei eine Rolle spielen weis ich nicht, könnte aber sein Embarassed Embarassed
_________________
Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei.

Euer Heino. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
_Michael_
VX-Rookie


Anmeldedatum: 07.07.2011
Beiträge: 22
Wohnort: 32339 Espelkamp

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 18:04:18    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo,

also ich schubse (linke Hand am Lenker, rechte Hand am Koffer-/Topcaseträger) die VX immer links nebenstehend vom Hauptständer.
Drauf setzten und dann irgendwie nach vorne vom Ständer schieben habe ich bei noch keinem Motorrad gemacht. Wink

Viele Grüße,
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 644
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 21:02:37    Titel: Antworten mit Zitat
 
Kann es sein das dein Hauptständeranschlag schon etwas abgenutzt ist und der Ständer daher etwas schräger nach vorne steht als er sollte? Dann gehts nämlich wirklich schwerer sie wieder runter zu bekommen.......
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian#366
VX-König


Anmeldedatum: 01.04.2003
Beiträge: 3571
Wohnort: Hattorf/Harz

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 21:16:47    Titel: Antworten mit Zitat
 
Genau das wäre auch meine Meinung. Denn als die VX neu war, also meine von 91, da ging es viel leichter mit dem runterschubsen. Allerdings ist das im Laufe der Jahre garnicht so aufgefallen. Wenn einer dann heutzutage eine ältere VX das erstemal runter haben will, fällt das dann schon etwas schwerer, es fehlt die jahrelange Übung. Wink
_________________
VX-Gruß von Christian

der alte (wie Gilbert sagt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Südpfalzfahrer
VX-Rookie


Anmeldedatum: 24.08.2011
Beiträge: 39
Wohnort: Bad Herrenalb

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 21:46:03    Titel: Antworten mit Zitat
 
Wie kann ich das feststellen?

Bei meinen Vorgängermopeds konnte ich einfach aufsitzen, nach vorne drücken und schwupps klappte der Hauptständer hoch.

OK, bei meiner uralten CB250G von 1976 ging das Auf- und Abbocken viel schwerer als bei der gerade mal 1 Jahr alten GS500.

Ich kann sie morgen mal auf den Hauptständer stellen und dann ein Foto machen, bringt das etwas?

Und falls was abgenutzt ist: Bekommt man das Teil neu?

--- Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joerg107
VX-Geselle


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: So Sep 25, 2011 21:14:58    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Südpfalzfahrer,

wenn sich Deine VX nur mühsam vom Hauptständer abbocken lässt, hat dies vermutlich weder mit deiner Kraft noch mit deiner Körpergröße zu tun.

Der Hauptständer wird vermutlich im aufgebockten Zustand zu weit überkippen. Ursache hierfür dürfte sein, dass sich die Löcher der rahmenfesten Hauptständeraufnahme zu Längslöchern aufgeweitet haben. Deine VX ist nicht die Erste mit diesem Problem.


Gruß Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Südpfalzfahrer
VX-Rookie


Anmeldedatum: 24.08.2011
Beiträge: 39
Wohnort: Bad Herrenalb

BeitragVerfasst am: So Sep 25, 2011 21:42:38    Titel: Antworten mit Zitat
 
Und was kann man da machen?

Liegt das Problem am Rahmen selbst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 644
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: So Sep 25, 2011 22:09:32    Titel: Antworten mit Zitat
 
Wenns wirklich schon so arg ist könntest du 2 Beilagscheiben an die Aufhängung am Rahmen schweissen, um die Langlöcher wieder "rund" zu machen....
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vinper
VX-Rookie


Anmeldedatum: 28.08.2007
Beiträge: 27
Wohnort: Jockgrim

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 21:04:53    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Jockgrimer,

bevor Du herumbastelst, schweißt oder sonst etwas änderst, kannst Du es mal mit meiner VX versuchen.

Fast nicht zu glauben, eine zweite VX in Jockgrim. Wo die VX im Südwesten doch eher selten zu sehen ist.

Bin 1,68 m groß, wieg nur 68 Kilo und hatte früher größte Mühe mit dem Auf- und noch mehr mit dem Abbocken. Heute sag ich, einfach nur Übung. Beim Aufbocken greif ich nicht an den Rahmen, weil die Seitenverkleidung darunter leiden dürfte, sondern an die Feder. Beim Abbocken sitz ich etwas schräg drauf, ein Fuß auf dem Boden, Hand vorsichtshalber an die Bremse und mit etwas Schwung geht das. Das klappt inzwischen sogar bei leichter Steigung.

Wenn Du magst, schick mir einfach eine Nachricht.

Gruß
Vincenzo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Südpfalzfahrer
VX-Rookie


Anmeldedatum: 24.08.2011
Beiträge: 39
Wohnort: Bad Herrenalb

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 23:36:42    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ich wohne in der Bahnhofstraße, VR-Bank Gebäude.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OttmarX
VX-König


Anmeldedatum: 22.07.2006
Beiträge: 2339
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 00:09:17    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ich bin auch 173cm groß. Habe aber nie Probleme gehabt, das Mopped vom
Hauptständer zu bekommen. Draufsetzen und runter drücken fand ich immer blöde.
Ich hab das Mopped von links vom Hauptständer geholt, mich drauf gesetzt und
gut wars. Gute Hilfe ist es, den Seitenständer dabei raus zu klappen. Very Happy

EDIT: Ich finde nicht, daß wir mit unserer Größe als "Zwerge" tituliert werden sollten. Very Happy
_________________
63! Na und !!! ...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
Moppeds -> NEU und NEUER
syndikat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vinper
VX-Rookie


Anmeldedatum: 28.08.2007
Beiträge: 27
Wohnort: Jockgrim

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 20:58:35    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Ottmarx,

ich kann Dir nur beipflichten. Aus meiner Augenhöhe betrachtet ist man mit 173 cm nun wirklich kein Zwerg, sonst wäre ich .... Wink Question

Deine Methode hab ich auch kurze Zeit praktiziert, aber immer mit einem mulmigen Gefühl. Einmal Übergewicht nach rechts und es gibt kein Halten für die 240 kg und für meine eigenen 68 kg. Ist eben ein ziemliches Missverhältnis. Deshalb ist mir die Sitz-Methode lieber.

Aber jeder wie er will und kann.

Gruß
Vincenzo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Südpfalzfahrer
VX-Rookie


Anmeldedatum: 24.08.2011
Beiträge: 39
Wohnort: Bad Herrenalb

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2011 14:19:05    Titel: Antworten mit Zitat
 
Heute Mittag kam Vincenzo kurz vorbei und wir haben mal gemeinsam die VX auf den Hauptständer gedrückt und die Position betrachtet:

Vorderrad und Hinterrad stehen im aufgebockten Zustand am Boden, hinten sind maximal 5 mm (Millimeter) Luft nach unten.

Vicenzo meinte dass das Hinterrad eher 3 -5 cm in der Höhe schweben soll.

Was kann das jetzt sein?

Falscher nicht originaler Hauptständer verbaut oder etwas anderes ist faul.

Soll ich mal den Hauptständer ausmessen bzw. wie hoch der Rahmen nach dem Aufbocken vom Boden weg ist?

-- Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
S_P_I_R_I_T
VX-König


Anmeldedatum: 01.10.2003
Beiträge: 2538
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2011 14:56:41    Titel: Antworten mit Zitat
 
Sicher ist der Ständer verbogen und/oder die Aufnahme ist nicht i.o. (ausgeschlagen).
Ständer ausbauen und alles Begutachten - dann siehste auch was los ist.
Das die VX zu tief steht weißt du ja jetzt - da brauchste nichts mehr nachzumessen.

Gruß
Andy
_________________
Kurt Marti: „Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Südpfalzfahrer
VX-Rookie


Anmeldedatum: 24.08.2011
Beiträge: 39
Wohnort: Bad Herrenalb

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2011 15:24:36    Titel: Antworten mit Zitat
 
Wunderbar.

Wie baue ich das Teil aus?

Geht das auf dem Seitenständer oder brauche ich einen Motorradwagenheber?
(bei Louis vielleicht, falls empfehlenswert: Bitte Bestellnummer)


-- Thomas

Habe einen Thread ausgegraben wo das Problem geschildert, aber nicht gelöst wird:

http://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?t=4630&
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
S_P_I_R_I_T
VX-König


Anmeldedatum: 01.10.2003
Beiträge: 2538
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2011 16:09:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Südpfalzfahrer hat Folgendes geschrieben:

Wie baue ich das Teil aus?
...


Eine Anleitung zum Ausbau des Hauptständers findest du im www. Einfach mal googeln.
Und wenn du gar nicht klar kommst schicken wir dir unser Serviceteam vorbei.

Kostet allerdings....

Gruß
Andy
_________________
Kurt Marti: „Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GioHO
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 99
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: Do Okt 05, 2017 19:03:38    Titel: Antworten mit Zitat
 
Jetzt muss ich doch mal diesen 6 Jahre alten Thread nach oben holen.

Prinzipiell habe ich auch so mein Problem, die VX vom Hauptständer runterzuholen. Habe ich ein 2 cm Holzbrett drunter, dann geht das um Klassen einfacher.

Aber mal die generelle Frage: Wieviel "Bodenfreiheit" hat eine VX unterm Hinterrad eigentlich (wenn alles OK ist)? Oben stand was von 3-5 cm. Ich bekomme gerade mal so meine Finger zwischen Asphalt und Gummi. Also gerade mal knapp 1,5 cm.



Kann das sein, dass der Ständer in dem markierten Bereich über die Jahre "gestaucht" wird?

Meine Idee ist es, da einfach ein Blech aufzuschweißen (ähm, ich kann das ja nicht, ich meinte "zu lassen" Laughing ). Wie stark das Blech sein muss, weiß ich noch nicht. Ich werde das mal mit hilfe eines Hebers ermitteln. Ich gehe jetzt mal so von ca. 5 cm Bodenfreiheit des Hinterrades aus. Sollte das zu viel sein, warnt mich bitte.
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 197
Wohnort: Breisgau

BeitragVerfasst am: Do Okt 05, 2017 22:18:14    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo GioHo,
hab mich auch mit dem schwergängigen Hauptständer befasst und Deine Idee früher mal mit zwei 30 mm Eisen Rundrohrabschnitten, Materialstärke
2 mm (erst mal mit Epoxyharz ) simuliert,

es führte nur zu mehr Hebel / kraft aufwand beim aufbocken

(Drehpunkt, Hebelwirkung, ist mir nicht so ganz klar, es gibt auch nirgends ein Konstruktionszeichnung wie es sein soll..)

meine Vermutung ist, das es generell zu weiches Eisen ist und auch die Lagerhülse des Hauptständers mit der Zeit nachgibt.

vielleicht ist es das was joerg107 meinte:

Zitat:

Der Hauptständer wird vermutlich im aufgebockten Zustand zu weit überkippen. Ursache hierfür dürfte sein, dass sich die Löcher der rahmenfesten Hauptständeraufnahme zu Längslöchern aufgeweitet haben. Deine VX ist nicht die Erste mit diesem Problem.


und amigaharrry:
Zitat:
Wenns wirklich schon so arg ist könntest du 2 Beilagscheiben an die Aufhängung am Rahmen schweissen, um die Langlöcher wieder "rund" zu machen....


diese Art "Beilagscheiben" müßten dann aber aus gehärtetem Stahl sein,
Unterlegscheiben aus dem Baumarkt halten sicher zwei Wochen ....

ein Foto würde helfen, geht leicht hochzuladen mit http://picr.de/logoff.html

"Bodenfreiheit " bedeutet als Maßeinheit wohl erstmal einen wirklich planen Untergrund mit Wasserwaage als Kontrolle, dann können wir über cm und Reifenabstände reden ...

schrauberfreundlich grüße Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GioHO
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 99
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: Do Okt 05, 2017 23:09:49    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi Seymore,

Dank für die Rückmeldung. Nun, ich hab den Thread ja schon durchgelesen. Die komplette "Ständeraufhängung" (oder wie ich die Mimik unten am Rahmen für den Hauptständer nennen soll) ist eigentlich top. keine "Langlöcher", Rahmenbrüche (hab ich auch schon im Forum gefunden), eigentlich nichts am Fahrwerk. Bleibt mir eigentlich nur der Ständer selbst (Stichwort "Stauchung").

Tja, und "Bodenfreiheit" war in meinem gefliessten Keller (Papa hatte da die Wasserwaage beim Estrich machen penibelst im Auge).
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de