vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Lui
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.04.2003
Beiträge: 651
Wohnort: Bad Vilbel

BeitragVerfasst am: Di Dez 10, 2019 08:42:54    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ich habe seit langer Zeit (10 jahre) schon die Edelstahlplättchen drin, kaum messbarer Verschleiß , auch nicht auf dem Mitnehmer.
Kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Gruß Lui
_________________
VX........ weil's schön ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank_#62
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.04.2003
Beiträge: 818
Wohnort: 382xx

BeitragVerfasst am: Di Dez 10, 2019 21:55:38    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Lui,

das ist doch mal eine Aussage Very Happy
Wieviel km und welche Wartung in der Zeit?

Wobei der Verschleiß auch mit den originalen Teilen sehr unterschiedlich ist.
Bei meiner VX habe ich die erste Kontrolle nach 53.000km gemacht.
Es war nur sehr geringer Verschleiß feststellbar.
Jemand aus dem GSX-G Forum ist schon über 400.000km mit dem ersten Mitnehmer und Blechen gefahren und die funktionieren immer noch.
Andere habe die Teil schon nach einem Bruchteil der km komplett geschrottet.

Grüße, Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
UweS
VX-Meister


Anmeldedatum: 10.05.2008
Beiträge: 524
Wohnort: Bad Homburg

BeitragVerfasst am: Di Dez 10, 2019 22:59:31    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moin,
das mit dem unterschiedlichem Verschleiß hatten wir hier schon mal zum Thema:
https://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?t=10018
Passt vielleicht als Ergänzung ganz gut.

Gruß aus Mittelerde
Uwe

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lui
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.04.2003
Beiträge: 651
Wohnort: Bad Vilbel

BeitragVerfasst am: Mi Dez 11, 2019 08:37:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
@frank:
ich hatte bei meiner 1. VX genau dieses Problem, hatte 2x den Mitnehmer getauscht. bei den nächsten VXen dann von Anfang an Edelstahl rein, summiert sich nun auf ca 100.000 km , und die alle ohne Probleme, zumindest was den Kardan und Mitnehmer angeht Wink
Gruß
Lui
_________________
VX........ weil's schön ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Mi Dez 11, 2019 20:14:47    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Lui,
danke, interessant wären jetzt die Baujahre Deiner VX e,
dann hätte man weitere Anhaltspunkte, ähnlich dem Beitrag
https://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?t=10018

VX Grüße Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lui
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.04.2003
Beiträge: 651
Wohnort: Bad Vilbel

BeitragVerfasst am: Do Dez 12, 2019 09:41:51    Titel: Antworten mit Zitat
 
90
90
92
93

Wobei ich einige Hinterradfelgen (nicht nur von meinen Moppeds) habe, da kann ich leider nicht mehr sagen welches Baujahr ich da zuordnen soll....

Lui
_________________
VX........ weil's schön ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Do Dez 12, 2019 19:46:12    Titel: Antworten mit Zitat
 
schön, vielen Dank,
und welche war jetzt die VX mit dem hohen Verschleiß, also Deine erste ?
V G Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank_#62
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.04.2003
Beiträge: 818
Wohnort: 382xx

BeitragVerfasst am: Do Dez 12, 2019 20:31:46    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Lui,

das Herstellungsjahr steht auf der Felge.

Gruß, Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lui
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.04.2003
Beiträge: 651
Wohnort: Bad Vilbel

BeitragVerfasst am: Fr Dez 13, 2019 08:36:09    Titel: Antworten mit Zitat
 
Meine erste war ne 90iger, Kardan und Mitnehmer durch bei 50.000.

@Frank: ich lerne doch immer wieder was Neues.. Danke! Werde nachschauen!

erfreute Grüße

Lui
_________________
VX........ weil's schön ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
walter318
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 223
Wohnort: Zeil/Main

BeitragVerfasst am: Sa Dez 21, 2019 11:01:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Leute,
Ich habe nochmal 3-Sätze Haltebleche erhalten Very Happy .
Wer noch braucht bitte melden.
Weihnachtliche Grüße an ALLE,
Walter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VX-Hornet
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 27.05.2018
Beiträge: 71
Wohnort: Wiednitz

BeitragVerfasst am: Mo März 23, 2020 23:41:49    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo,

ich habe gestern Zeit gehabt den Mitnehmer an meiner VX zu zerlegen. Der ist in erstaunlich gutem Zustand.





An den Halteplättchen ist leichter Verschleiß zu sehen. Die habe ich einfach umgedreht.

Leider sind mir 2 Schrauben abgerissen. Ich bin nicht der große Freund von Schrauben ausbohren, weil man meistens nicht genau die Mitte trifft. Daher habe ich mich dafür entschieden eine Mutter auf den Schraubenrest aufzuschweißen. Mit einer M8-Mutter wollte es mir nicht gelingen. Irgendwie habe ich keine richtige Verbindung zur Schraube bekommen. Mit einer M10-Mutter hat es dann gut geklappt. Sieh Bilder:





Vorteil beim Schweißen ist, man bringt sehr viel Wärme auf einen Punkt und bekommt die Schraube wieder zu greifen. Ist naturlich auch etwas Übungssache.

Aktueller Km-Stand: 61166
Keine Ahnung ob an dem Mitnehmer schon mal etwas gemacht wurde. Aber was ich erstaunlich finde, das an den Plättchen, wo die in den Mitnehmer greifen nix gefettet war.
Jetzt ist an allen Stellen wo sich etwas untereinander bewegt Fett dran. Damit sollte alles noch lange funktionieren.

Um nochmal auf das eigentliche Thema zurück zu kommen. Wenn man wirklich die Halteplättchen verlängern möchte, wäre es wahrscheinlich am sinnvollsten einen dreiteiligen Ring anzufertigen.

Gruß Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 876
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Di März 24, 2020 01:54:30    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ein besseres (härteres) Material würd's vermutlich auch tun.
Abgesehen davon scheint's nicht bei jeder VX gleich kritisch zu sein: Meine hat jetzt ca. 100000km drauf und die Plättchen zeigen nur geringe Einlaufspuren.
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VX-Hornet
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 27.05.2018
Beiträge: 71
Wohnort: Wiednitz

BeitragVerfasst am: Di März 24, 2020 21:33:31    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo,

es wird so sein, wie wir vermuten. Es hängt viel von Pflege und Fahrweise ab.
Härtetes Material hat den Nachtei, das der Mitnehmer verhältnismäßig mehr verschleißt.

Gruß Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom20283
VX-Rookie


Anmeldedatum: 03.07.2019
Beiträge: 46
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Di März 24, 2020 21:56:36    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo

Ich weiß zwar nicht in welchem Zustand sich bei mir die Plättchen befinden, aber falls noch welche gemacht werden würde ich mich bei einer Sammelbestellung anschließen. Profilaktisch.

Bitte Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Meikel
VX-Rookie


Anmeldedatum: 03.02.2019
Beiträge: 17
Wohnort: Geesthacht

BeitragVerfasst am: Mi März 25, 2020 11:53:26    Titel: Re: Halteplättchen Verbesserungen Antworten mit Zitat
 
Moinsen Very Happy
Seymore hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

an der Stelle ist der Beitrag zu den Halteplättchen aus dem Forum der "großen Schwester" Suzuki GSX 1100 G mit der guten Bebilderung vielleicht hilfreich ..

https://www.gsx1100g.net/gwiki/doku.php?id=technik:hinterradmitnehmer



Schön das euch mein G-WiKi Beitrag gefällt Wink
Ich konnte schon mal beide Hinterradmitnehmer direkt miteinander vergleichen.

Die Breite der Innenverzahnung ist bei der VX ca. 5mm schmaler.
Die 6 Bolzen hatten auch eine geringer Länge, zumindest beim der VX Ausführung, die ich zur Verfügung hatte.
Welche es genau war, kann ich nicht mehr sagen.

Der Verschleiß hängt maßgeblich von der Schmierung und den Passungen ab.
Bei kurzen Laufleistungen hat es sicher nicht am Fett gelegen Wink
(Es war einfach zu wenig vorhanden, wenn überhaupt)
Wenn der Hinterradmitnehmer angefangen hat zu verschleißen,
geht das dann schreitet das relativ schnell voran.
Ich bekomme öfters, als mir manchmal lieb ist, dass zu sehen.

Das mit den umlaufenden Sicherungsblechen habe ich auch schon gesehen.
Ich halte das für grenzwertig, der Hinterradmitnehmer muss sich ja radial bewegen.
Nur dann können die Ruckdämpfer im Hinterrad ihre Aufgabe erfüllen.
Ob der Hinterradmitnehmer das bei komplett umlaufenden Blechen kann, halte ich für fraglich.
Dazu kommt das die Gewindezapfen im Hinterrad diese Belastung wahrscheinlich nicht vertragen könnten.
Das ist Aluguß und wird dann abbrechen, dass wäre zumindest meine Vermutung.

Mal eine Frage an die VX-Fahrer mit WiWo Speichenrädern.
Wie verhält sich den da dieses Schadenbild ?
Die Ruckdämpfer sind dort ja deutlich kleiner im Durchmessern
und die Befestigung der Bleche ist auch anders ausgeführt,
btw ist die Auflagefläche größer und steifer.
_________________
MEIKEL

Hab keine VX, leider
Ein wahrer Japanischer Kardantourer muß einfach 4 Zylinder und 1100 ccm² haben *grins*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 876
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Mi März 25, 2020 14:37:14    Titel: Antworten mit Zitat
 
VX-Hornet hat Folgendes geschrieben:
.....
Härtetes Material hat den Nachtei, das der Mitnehmer verhältnismäßig mehr verschleißt.

Gruß Marcus


Ja, das kann man nicht ausschließen.
Was mir aber jetzt nachträglich aufgefallen ist, das es mit der Abnutzung der Gummidämpfer zu tun haben kann: Letztes Jahr haben wir so eine mit stark verschlissenen Blättchen hier gehabt. Die war noch unter 70000km, aber die Ruckdämpferplatte hatte merklich tangentiales Spiel (sicher 3-4mm bei Handbewegung), während meine mit gut 100000km so gut wie gar keines hat. Ich kann mir nicht vorstellen, das das nur an Pflege und Fahrweise iegen soll - ich fürchte fast, da gibts auch unterschiedliche Gummiqualitäten.
_________________
VX800/Bj95, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2020 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Datenschutz auf vx800.de.