vx800worldwide.com

Erfahrungen:

Alle hier veröffentlichten Beiträge enthalten die Meinungen der jeweiligen Fahrer und spiegeln nicht unbedingt die Meinung des Teams um vx800.de wider. Für die Richtigkeit und Anwendbarkeit etc. der beschriebenen Dinge wird keinerlei Gewähr übernommen.

Konstantfahrruckeln bei warmen Motor

Stand: 2011-04-20 22:19:09

von Klaus W.

Auf einer Rhöntour passierte mir folgender Defekt: Konstantfahrruckeln ab 5000 UpM = /120 km/h im warmen Motorbetrieb. Die Beschleunigung auf 140 km/h verlief völlig normal, super Gasannahme, super Beschleunigung, bis dann nach einer kleinen Weile ein erneutes heftiges und nervendes Konstantfahrruckeln einsetze. Ich brach also die Tour ab und quälte mich mit samt Maschine und Sozia über 100km Richtung Heimat. Bei einem Suzuki Vertragshändler ließ ich für teures Geld die Vergaser synchronisieren, weil dieser meinte , dass es daran liegen würde. Jedoch stellte sich das gleiche Problem nach 30 km erneut ein. Nun tauschte ich alle Kraftstoff- und Unterdruckleitungen, sowie den kompletten Benzinhahn. Das Ergebnis war gleich Null. Durch das Kerzenbild konnte ich feststellen, dass das Problem am vorderen Zylinder lag. Neue Kerzen rein , fahren....Null. Dann die Kerzen wieder entnommen und festgestellt, dass die 30 km reichten, um die vordere Kerze wieder völlig verrußt aussehen zu lassen. Somit wusste ich zumindest, dass die Lady auf dem vorderen Topf zu fett lief. Nun den Chokezug erneuert, da der alte Auflösungserscheinungen zeigte. Leider war auch hier das Ergebnis Null. Ein weiterer Suzukivertragshändler nahm sich meinem Problem an. Penible Vergaserabstimmung, neue Kerzen...Null. Über die Winterzeit besuchte ich Motorradforen ohne Ende. Leider war mein Problem nicht zu finden. Interessant war bei der ganzen Sache, dass die VX im kalten Zustand perfekt ansprang, im kalten Zustand perfekt lief und erst ab einer bestimmten Temperatur sich der beschriebene Fehler zeigte. Also ein thermisches Problem. In Ebay besorgte ich mir, trotz aller gegenteiligen Meinungen und Behauptungen nun zwei gebrauchte, aber gut erhaltene Zündspulen. Was mir bis zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt war, dass Zündspulen im Betrieb recht warm werden. Zunächst baute ich die des vorderen Zylinders ein. Mit gemischtem Gefühl fuhr ich Probe. Nach 30km, kein Ruckeln, auch nicht nach 80km, ich lauschte auf jedes kleine Ruckeln oder Vibrieren. Fuhr auf die Autobahn und spulte in den o.g. Bereichen einige Kilometer ab. Kein Ruckeln. Meine Probefahrt war dann nach 180 km mit vollem Erfolg beendet. Es war also die vordere Zündspule die eine hinterhältige und fiese Macke hatte. Positiver Nebeneffekt: Das allseits beschriebene Motorklopfen im Kaltstartverhalten ist wie weggeblasen. Zuerst dachte ich an Einbildung aber dem ist wirklich so.

© 2000-2017 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß.

vx800.de ist kompatibel mit den Browsern Opera ab 9.0, Safari ab 3.0, Firefox ab 2.0 und dem IE ab 8.0.