vx800worldwide.com

Hinweise zum Kauf einer gebrauchten VX800

Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine VX 800 zu kaufen, sollte sich darüber im Klaren sein, dass man ein Motorrad erwirbt, das technisch den späten 80er Jahren entstammt und seit mehr als 10 Jahren nicht mehr gebaut wird. Wer keine Grundkenntnisse im Schrauben besitzt, sollte die Hände davon lassen. Mögliche Werkstattkosten können schnell den Wert des Motorrades übersteigen.

Wer allerdings etwas Ursprüngliches sucht, mit Technik, bei der die Leistung und Charakteristik noch durch Mechanik bestimmt werden und nicht durch elektronischen Firlefanz, der ist hier richtig. Der bekommt eine grundsätzlich robuste Maschine mit kleinen Macken, die unter Charakter laufen sowie eine große Fangemeinde obendrein.

Vorgehen beim Kauf einer gebrauchten VX800
Sich mit Informationen über mögliche Problempunkte gebrauchter Motorräder versorgen.

Gilt vorrangig für Kaufamateure!

Prinzipiell gelten viele Checkpunkte unabhängig vom Modell (Reifen, Fahrwerk, Umbauten etc.). Im Internet gibt es umfangreiche Checklisten, die beim Kauf eines Motorrades helfen sollen. Da sind alle möglichen Punkte aufgelistet, die beim Kauf überprüft werden können. Lies diese durch, wer ganz auf Nummer Sicher gehen will, kann diese an der Maschine abarbeiten.

Liste Links zu Checklisten.

Unten stehende Auflistungen lesen.

Gilt für alle!

Sie berücksichtigen die Spezifik der VX und sollen helfen, typische VX-Mängel zu erkennen und deren Tragweite zu bewerten. Sie ERGÄNZEN bzw. ERSETZEN die üblichen Checkpunkte.
Auch auf das Bauchgefühl hören.

Warum auch immer: Der Bauch redet mit und hat oft genug Recht. Wenn sich da Zweifel melden, Hände weg.

 

 

 

Motor
Einschätzung

Grundsätzlich robuste japanische Großserientechnik mit meist überdurchschnittlichem Pflegezustand. Standzeiten im Mittel bis 120.000 km und darüber sind möglich.

VX-Standard Ein VX-Motor läuft auch mit hohen Laufleistungen rund, wenn auch nicht geräuscharm. Die VX zieht druckvoll hoch, stottert nicht, geht nicht aus und hat stabilen Leerlauf. Der Motor läuft vibrationsarm.  Sie springt nach längerer Standzeit etwas schwer an. Die Kupplung reagiert erwartungsgemäß, das Getriebe ist gut bis mäßig schaltbar ohne große Nebengeräusche.
Check akzeptable Mängel kritische Mängel
mit Rep. bzw. Ersatz rechnen
nicht akzeptabel
Hörtest leichtes (!) metallisches Tackern im Bereich des vorderen Zylinders   Lautes Klappern,  Rasseln etc.
Sichttest Verstaubte Ölränder an Fugen/Dichtungen Ölaustritt am Motor Blauer/Schwarzer Qualm aus dem Auspuff
Motorlauf Knallen bei Chokebetrieb mit kaltem Motor Aussetzer/ unrunder Lauf Zieht nicht, stirbt ständig ab, kommt nicht über 160 km/h
Getriebe leichtes Hängen beim Schalten bei niedrigem Ölstand    
Kupplung größeres Spiel am Handhebel, Neueinstellung erforderlich Kupplung rutscht. Aufwand siehe Kupplungsworkshop.  

 

 

Bremsanlage
Einschätzung Die VX-Bremsanlage ist nach heutigen Maßstäben nur drittklassig. Anfang der 90er war sie ok. So ändert sich das.
VX-Standard Unscharfer Druckpunkt und durchschnittlicher Biss vorn, hinten ohne klaren Druckpunkt, kaum dosierbar, nur für Vollbremsung geeignet. Linderung verschaffen Scheiben und Sinterbeläge aus dem Zubehörhandel.
Check akzeptable Mängel kritische Mängel
mit Rep. bzw. Ersatz rechnen
nicht akzeptabel
Bremsscheiben leichte Riefen, rostig starke Riefenbildung (Fingernagel bleibt hängen) Maß unter auf der Scheibe angegebenen Mindestmaß (Serie 5,5 mm)
Bremsschläuche (Gummi)   bei Gummileitungen: oberflächlich Porös, insbesondere im Knickbereich Deutliche Porosität beim Knicken
Bremsbeläge leichtes (!) Schleifgeräusch beim Raddrehen Verschleißmarke nicht mehr erkennbar Deutliches Quietschen beim Bremsen
Bremsflüssigkeit   gelb gefärbt (siehe Schauglas)  
       

 

Kardangetriebe
Einschätzung Bei regelmäßiger Kontrolle der Verzahnung: Sorglospaket.
Der VX-Standard geräusch- und spielfrei, keine Lastwechselreaktion
Check akzeptable Mängel kritische Mängel
mit Rep. bzw. Ersatz rechnen
nicht akzeptabel
Optik - - Öltropfen unten am Gehäuse
Sichtprüfung des Mitnehmers nach Ausbau des Rades ordentlich fettig ;-) Verschleiß der Zahnradflanken

leichte Einarbeitungen an den Flanken des Mitnehmers und den Scheiben, die den Nehmer in Position halten

 
Drehprüfung - - Mahl-/Schleifgeräusche beim Drehen des Rades, (die nicht der Bremsanlage zuzurechnen sind)

Rad dreht nicht frei, sondern ruckt leicht beim Drehen

 

Auspuff
Der VX-Standard blitzeblank mit kleinen Rostnestern, unauffälliger Sound
Check akzeptable Mängel kritische Mängel
mit Rep. bzw. Ersatz rechnen
nicht akzeptabel
Sichttest Flugrost, Rost im Bereich des Sammlers und unter den verblendeten Verbindern

farbige Krümmer

   
Hörtest Zwitschern Scheppern im Krümmerbereich  

© 2000-2017 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß.

vx800.de ist kompatibel mit den Browsern Opera ab 9.0, Safari ab 3.0, Firefox ab 2.0 und dem IE ab 8.0.